Radwege und Natur

Ein Ausblick auf die Strandpromenade von Bibione, die sie zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Rikscha entdecken können. Idealer Ausgangspunkt, um den Meeresblick zu geniessen.



Das Zentrum von Bibione bietet den Familien viele, sichere Strecken für Rikschas, die abseits vom Autoverkehr liegen.

Ein Ausschnitt des langen Fahrradweges, der sich durch Bibione schlängelt und auf dem Familien Fahrradausflüge inmitten der Natur unternehmen können.

Der Kiefernwald von Bibione bietet eine wunderschöne Naturlandschaft, in der sie auf erholsamen Spaziergängen und Fahrradtouren die Stille einer unversehrten Natur geniessen können.

 

Der Leuchtturm

Breitengrad 45° 38,2' N, Längengrad 13° 05,9' O: wenn Sie diesem Koordinatensystem auf der Seelandkarte folgen, finden Sie dicht neben einem Leuchtturm ein kleines, weisses Haus, eingerahmt vom goldfarbigen Strand, kobaltblauen Meer und smaragdgrünen Kiefernwald.
So präsentiert sich der Leuchtturm von Bibione, ein Kleinod, das Anfang des XIX. Jahrhunderts an der Flussmündung des Tagliamentos und eingebettet in der Naturreserve des Kiefernwaldes errichtet wurde.



Der Wert dieser grünen Naturoase liegt in der Vereinigung unterschiedlichster Biotopen: d.h. dank der Flussnähe mischen sich typische Mittelmeerpflanzen mit Alpenflora und Orchideen, die Zeichen für ein intaktes, ausgewogenes Biosystem sind.
Das weisse Gebäude von einfacher Konstruktion ragt aus dem Landschaftsbild hervor: damit haben die Besucher des Strandes einen Orientierungspunkt für ihre Spaziergänge, ausserdem können sie hier Ferien mit ihren kleinen, vierbeinigen Freunden und die eindrucksvolle Natur der Flussmündung geniessen.

Wenn das beruhigende Profil des Leuchtturms am Horizont zwischen den Felsblöcken auftaucht, erwachen im Herzen des Seefahrers Erinnerungen und Wehmut; denn wenn auch durch die moderne Technologie überholt und heute ausser Gebrauch, bleibt der Leuchttum ein Zeichen von grosser Bedeutung, seit ewigen Zeiten Licht im Dunkeln zur Orientierung der Seefahrer. Luftaufnahme des Leuchtturms von Bibione.

Anhaltspunkt für alle, die con Meer kommen, das ist der Leuchtturm von Bibione. Hier eine wunderschöne Aufnahme, die die Naturschönheiten, die ihn umgeben, voll zur Geltung bringt.

 

Natur

Bibione bedeutet nicht nur Meer und Sonne sondern auch Natur.
In der Nähe der Flussmündung, in Valgrande und Vallesina, können Sie eine einmalige Naturlandschaft entdecken: den Kiefernwald oder wie wir es hier nennen, die Pineta.
Es ist ein wildes Vegetationsdickicht reich an antiker Faszination, das der Mensch nicht beeinflusst hat.



Die Jahreszeiten in denen Sie am besten diese Landschaft erleben können sind Herbst und Frühling. Zwei Farben dominieren die Szene: das Dunkelgrün der österreichischen Schwarzkiefer (typisch für das Alpengebiet finden wir diese Baumart in unserer Umgebung dank des Tagliamentoflusses) und die zarten Farben der Flora.

In der absoluten Stille der Pineta könnem Sie der Natur lauschen: dem Rauschen des Windes durch die Bäume, dem Flattern der Flügel der Silbermöwen und dem Gesang der Sperlinge.

Eine grosse Vielfalt von Vogel- und anderen Tierarten lebt ungestört im Buschwerk.
Der aufmerksame Beobachter wird in der Pineta sogar eine überraschende Anzahl von Pilzsorten finden.

4fdc84cd3f98ef0360ec2ac8954ae68a.jpg
95cf61d59d0b849798e156b7707048c2.jpg
a0bba03bc4b84749895886b2f6d6ab22.jpg